Übungen

Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000
Annahme
Bergegerät mit Zubehör
Übungsleiter
Die idente Übung vom 27.04.2021 wurde auch mit den anderen kleinen Gruppen am 29.04.  und am 04.05. durchgeführt.

Thema: Bergegerät mit Zubehör

Alle Übungen konnte nach ca. 2 Stunden beendet werden.
Mannschaft
6 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000
Annahme
Bergegerät mit Zubehör
Übungsleiter
Am 27.04.2021 wurde die Übungsreihe mit den Kleingruppen fortgesetzt. In dieser Runde ging es um das Thema Bergegerät mit Zubehör.

Ziel dieser Übung war es, ein Auto mit unseren Gerätschaften so zu zerkleinern, dass die Einzelteile durch einen LKW-Reifen durchpassen. Mittels Winkelschleifer, hydraulischen Bergegerät und diversen anderen Gerätschaften konnte das Autowrack erfolgreich auseinander genommen werden.

Die Übung konnte nach ca. 2 Stunden erfolgreich beendet werden.
Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
 
Annahme
Leitern und Absturzsicherung
Übungsleiter
Die idente Übung vom 13.04.2021 wurde auch mit den anderen kleinen Gruppen am 15.04.  und am 20.04. durchgeführt.

Thema: Leitern und Absturzsicherung

Alle Übungen konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.
Mannschaft
9 Kameraden
Fahrzeuge
 
Annahme
Leitern und Absturzsicherung
Übungsleiter
Am 13.04. begann die vierte Runde der kleinen Gruppenübungen. Thema dieser Runde war Leitern und Absturzsicherungen.

Nach einer kurzen Einführung wurden diverse Knoten und Techniken für die Absturzsicherungen durchbesprochen und beübt. Ebenfalls wurde auf das Thema Leitern eingegangen, wo man Wichtiges, z.B. das richtige Aufstellen einer Leiter und das richtige Einsteigen in ein Gebäude, besprach und gleichzeitig in die Praxis umsetzte.

Die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.
Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LFA
Annahme
Strahlrohrführung
Übungsleiter
Die idente Übung vom 23.03.2021 wurde auch mit den anderen kleinen Gruppen am 25.03  und am 30.03. durchgeführt.

Thema: Strahlrohrführung und Schlauchmanagement

Alle Übungen konnte nach ca. 1 Stunde beendet werden.
Mannschaft
5 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LFA
Annahme
Strahlrohrführung
Übungsleiter
Christoph Föttinger
Die nächste Runde der kleinen Gruppenübungen startete mit der Gruppe 1 am 23.03. Thema dieser Übung war Strahlrohrführung und Schlauchmanagement.

Anfangs gab es eine kleine Powerpoint Präsentation, um wichtige Infos, wie zum Beispiel Schlauchlängen und auch das Schlauchmanagement, wieder ins Gedächtnis zu holen. Danach wurde eine kleine Löschleitung aufgebaut und dabei wurde nochmals das Wichtigste besprochen, ehe man mit dem Strahlrohr das richtige Löschen beübte.

Die Übung konnte nach ca. einer Stunde beendet werden.
Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
 
Annahme
Flash-Over und Backdraft
Übungsleiter
Josef Fuchs & Johannes Rauscher
Die idente Übung vom 23.02.2021 wurde auch mit den anderen kleinen Gruppen am 25.02,  und am 02.03. durchgeführt.

Thema: Flash-Over und Backdraft

Alle Übungen konnte nach ca. 1,5 Stunde beendet werden.
Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
 
Annahme
Flash-Over und Backdraft
Übungsleiter
Christoph Föttinger & Stefan Schön

Die Gruppenübung der Gruppe 1 fand am 23.02.2021 statt. In dieser Übung wurde das Thema „Flash-Over“ und „Backdraft“ besprochen. Bei diesen Begriffen handelt es sich um zwei Möglichkeiten der Rauchdurchzündung, die vor Allem für die Atemschutzträger sehr gefährlich werden können.

Mittels PowerPoint Präsentation wurde erklärt, wie man eine Rauchdurchzündung frühzeitig erkennen und verhindern kann. Dabei kamen auch kurze Videos für das bessere Verständnis zum Einsatz.
Anschließend an den theoretischen Teil wurde ein sogenannter „Backdraft“ in einer Kiste simuliert. Die Kiste sollte den brennenden Raum darstellen. Wenn man dann die Tür zum Raum schließt, wird dem Raum der Sauerstoff entzogen. Bei plötzlichem Öffnen dieser Tür strömt wieder Sauerstoff in den Raum und es entsteht ein Rauchgasgemisch, das sich explosionsartig entzündet.

Die Übung konnte nach ca.1,5 Stunden beendet werden.

Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
 
Annahme
Einführung Digitalfunk
Übungsleiter
Josef Fuchs & Johannes Rauscher
Die idente Übung vom 09.02.2021 wurde auch mit den anderen kleinen Gruppen am 11.02, 16.02. und am 14.04. durchgeführt.

Thema: Digitalfunk 

Alle Übungen konnte nach ca. einer Stunde beendet werden.
Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
 
Annahme
Einführung Digitalfunk
Übungsleiter
Christoph Föttinger & Stefan Schön

Am 09.02.2021 fand die Gruppenübung der Gruppe 1 statt. In dieser Übung stand der
neue Digitalfunk im Vordergrund, der den analogen Funk ab März ersetzt. Nach
einer theoretischen Einschulung wurde anschließend das gelernte auch praktisch
umgesetzt und diverse Funktionen der neuen Geräte probiert. Die neuen
Funkgeräte senden und empfangen über das Handynetz, was eine deutlich bessere
Sprachqualität bringt. Auch der Empfang sollte mit dem neuen Funksystem kein
Problem mehr darstellen.

Die Übung konnte nach ca. einer Stunde beendet werden.

Mannschaft
27 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LAST,LFA,MTF
Annahme
Brand Landwirtschaftliches Objekt
Übungsleiter
Christoph Föttinger, Josef Fuchs & Christian Nöhammer
Die diesjährige Großübung im Herbst fand am 11.09.2020 statt. Sie wurde von uns geplant und ausgearbeitet. Übungsthema war ein Brand in einer Maschinenhalle mit mehreren landwirtschaftlichen Maschinen und mehreren verletzten Personen.

Am Übungsobjekt angekommen wurde sofort mit der Personenrettung mittels schweren Atemschutz begonnen. Gleichzeitig begann man mit dem Außenangriff von zwei Seiten des Gebäudes. 
Währenddessen wurde eine 700 Meter lange Schlauchleitung von der nächsten Wasserentnahmestelle gelegt, um die Wasserversorgung sicherzustellen.
Im KDO der FF Sicking wurde eine Einsatzleitstelle aufgebaut, damit die Übung bestens zu koordiniert werden konnte.
Nachdem die drei verletzten Personen durch den schweren Atemschutz der drei Desselbrunner Wehren gerettet wurden, konnte mit der Belüftung der Halle mittels zwei Hochleistungslüfter begonnen werden.

Nach ca. 1,5 Stunden wurde die Übung erfolgreich beendet.
Anschließend fand die Übungsbesprechung direkt vor Ort statt.
Mannschaft
20 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LAST,LFA
Annahme
Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
Übungsleiter
Hofstätter, Krenhuber & Tsaregorodtseva
Am 03.09.2020 fand die Monatsübung September statt. Übungsannahme war ein Autoüberschlag mit eingeklemmten Personen, Übungsort war die Tankstelle in Windern.
Die Übung wurde durch zahlreiche Schaulustige erschwert, die natürlich auch zur Übung gehörten.

Am Übungsort angekommen wurde umgehend mit der Menschenrettung mittels hydraulischem Rettungsgerät begonnen.
Zeitgleich wurde die Beleuchtung und der Brandschutz aufgebaut, der bei einer Tankstelle unverzichtbar ist.
Um die Personenrettung ungehindert durchführen zu können und die Privatsphäre der verletzten Personen zu schützen, wurde mit Decken die Sicht auf das Unfallfahrzeug erschwert.
Nachdem alle Personen aus dem Unfallwrack befreit wurden, konnte das Fahrzeug beseitigt und die Übungsstelle gereinigt werden.

Nach ca. einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden.
Anschließend luden noch die Kameraden Tim Hacker und Harald Prillinger zur Geburtstagsfeier ins Feuerwehrhaus ein.
Mannschaft
10 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LFA
Annahme
Technische Übung
Übungsleiter
Gschwandtner & Hochleitner
Die idente Übung der Gruppen 1&2 wurde am 18.07.2020 durchgeführt.

Thema der Übung war der Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät und dem Hebekissen.

Die Übung  konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.
Mannschaft
7 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LFA
Annahme
Technische Übung
Übungsleiter
Rauscher & Stockhammer
Die Gruppenübung der Gruppen 1&2 fand am 16.07.2020 statt. Übungsthema war ein technische Einsatz und speziell der Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät. 

Bei einem Übungsauto wurde das richtige Absichern des Autos und das Schneiden mit Bergeschere und Spreitzer geübt.
Dabei wurde genauer auf die Schnitttechniken bei einer eingeklemmten Person im Auto eingegangen.

Die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden erfolgreich beendet werden.
Mannschaft
40 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LAST,LFA
Annahme
Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
Übungsleiter
Christoph Baumann-Baldinger & Andreas Föttinger
Am 02.07.2020 fand die Monatsübung Juli der FF Windern statt. Thema dieser Übung war ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen.

Der Einsatzort war ein Erdhügel, wo ein Fahrzeug auf dem Dach zum liegen kam. Sofort wurde mit Absicherung des Autos begonnen, wobei nebenbei die Menschenrettung schon vorbereitet wurde. Mittels Gurte wurde das Fahrzeug an einem Baum gegen umkippen fixiert und mittels hydraulischem Rettungsgerät mit der Rettung der Personen begonnen.
Aufgrund der Dämmerung bauten wir nebenbei die Beleuchtung auf.

Nachdem alle Personen gerettet werden konnten, beübten wir noch andere Schnitttechniken am Fahrzeug, bevor wir dieses mit der Seilwinde vom Erdhügel holten und wieder auf die Räder stellten.

Die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.

Anschließend an die Übung lud unser Kamerad Hans Hochleitner noch zu seiner 60er Feier im FF-Haus zu einer Jause und Getränke ein. Die FF Windern gratuliert herzlich zum Geburtstag.
Mannschaft
6 Kameraden
Fahrzeuge
LFA
Annahme
Gerätekunde LFA
Übungsleiter
Die idente Übung wurde mit den Gruppen 1.2, 2.1, 2.2, 3.1, und 3.2 am 16.06., 18.06., 23.06. und 30.06. durchgeführt.

Themen: allgemeine Gerätekunde und fahren mit dem Raupendumper.

Die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.
Mannschaft
5 Kameraden
Fahrzeuge
LFA
Annahme
Gerätekunde LFA
Übungsleiter
Föttinger, Hochleitner & Matschinger
Am 09.06.2020 fand die zweite Runde unserer Gruppenübung nach den Corona Einschränkungen statt. Thema dieses mal war das LFA. 

Es wurde unter Anderem mit dem Raupendumper gefahren und allgemeine Gerätekunde gemacht.

Die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.
Mannschaft
38 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000,LAST,LFA,MTF
Annahme
Brand und Personenrettung
Übungsleiter
Thomas Föttinger & Martin Hochleitner
Nach langer Pause aufgrund der Covid-19 Situation wurde am 04. Juni 2020 der Übungsbetrieb der FF Windern in voller Mannschaftsstärke wieder aufgenommen.

Mehrere Übungen in kleineren Gruppen wurden bereits seit Mitte Mai abgehalten.

Bereits beim Antritt zur Übung wurde auf die Abstandsbestimmungen geachtet.
Als Übungsobjekt diente ein Rohbau in Fallholz.
Übungsannahme war ein Brand in einem Keller sowie, um die gesamte Mannschaft auszulasten, eine Personenrettung vom Dach.

Am Übungsort eingetroffen wurde eine Einsatzleitstelle eingerichtet und die Übungen in 2 Abschnitte unterteilt.


Ein kleines Höhenrettungsteam wurde abgezogen und kümmerte sich um die verletzte Person am Dach.

Ein Atemschutztrupp begann sofort mit der Personenrettung und konnte rasch die erste Person retten. 

Die Mannschaft des Löschfahrzeugs kümmerte sich die Löschwasserversorgung von einem nahe gelegenen Löschwasserbehälter.

Auch die restlichen 2 Personen konnten rasch vom Atemschutztrupp gerettet werden.

Anschließend konnte auch die Verletzte Person am Dach sicher mit dem Sitzgurt gerettet werden.

Die Übung konnte nach ca. 50 Minuten erfolgreich beendet werden.

Anschließend wurde noch der 70. jährige Geburtstag unseres langjährigen Kameraden Josef Pöll im FF Haus gefeiert.

Mannschaft
6 Kameraden
Fahrzeuge
RLF-A 2000
Annahme
Gruppenübung RLFA-2000
Übungsleiter
Stefan Schön & Stefan Schwed
Die idente Übung vom 12.05.2020 wurde auch mit den anderen kleinen Gruppen am 14.05, am 19.05., 21.05., 26.05., und am 28.05. durchgeführt.

Themen: Gerätekunde, Schaumangriff mit dem Kombischaumrohr. 

Alle Übungen konnte nach ca. 1,5 Stunden erfolgreich beendet werden.
29. April 2021
Gruppenübung
27. April 2021
Gruppenübung
19. April 2021
Verkehrsunfall
08. Mai 2021
Wasserdienst
18. September 2020
Bootsführerschulung
12. September 2020
Filmen Traun (Boot)